KiKo-Minis nehmen Kinder auf

Im betreuten Spielkreis des Kindertreff Kostheim e.V. (kurz KiKo) sind gerade wieder Plätze frei geworden, denn einige „große“ Kinder sind mit fast drei Jahren in den Kindergarten gewechselt.

Bei den KiKo-Minis werden Kinder ab 22 Monaten an zwei bis drei Vormittagen pro Woche betreut, von 7:30 bis 12:30 Uhr. Durch den geregelten und strukturierten Spielkreis-Ablauf werden die Kinder sanft an das soziale Miteinander in der Gruppe gewöhnt und auf einen reibungslosen Übergang in den Kindergarten vorbereitet. Jahreszeitliche Feste, wie Weihnachten, Fastnacht und Ostern werden zusammen gefeiert; jetzt gerade fand das gemeinsame St.-Martinsfest statt.

Feste Rituale prägen das Vormittagsprogramm. Morgens begrüßen sich die Kinder mit einem Bärenkinder-Lied, sie frühstücken gemeinsam, und machen einen Stuhlkreis. Ebenso malen, basteln und spielen sie viel. Dabei stehen Spaß und die Freude an den selbstgemachten Werken ebenso im Vordergrund wie die Förderung von vor allem grobmotorischen Fähigkeiten. So wie es das Wetter erlaubt, spielen die Jüngsten täglich auf dem Spielplatz neben dem KiKo.

Regelmäßige Elterndienste fallen bei den KiKo-Minis nicht an, denn jeweils zwei Mitarbeiterinnen kümmern sich täglich um die Kinder. Der Monatsbeitrag beträgt für die Betreuung an zwei Wochentagen 95 Euro, für drei Wochentage 145 Euro.

Wer mehr über die KiKo-Minis wissen will, ruft am besten vormittags zu den Öffnungszeiten an, unter Telefon 06134 285304, schickt eine E-Mail an kikomini(at)online.de oder schaut auf die Website www.kindertreff-kostheim.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.