DIY Fotorahmen aus Pappteller, „Slo-mo Movies“ und eine Basteltüte

Ins Wochenende geht es mit folgendem KiKo-Angebot:

Selbstgebastelter Fotorahmen

1. Ihr nehmt euch einen Pappteller oder einfach Kartonpapier und zeichnet zuerst den Rahmen eures Fotos nach. So wisst ihr wie viel Platz ihr um das Foto herum habt, um zu malen und zu basteln. Die Fläche des Fotos lasst ihr frei. Legt euch beim Malen und Basteln eine Unterlage drunter, damit ihr den Tisch nicht beschmiert 😉

2. Nachdem die Farbe getrocknet ist, könnt ihr alles mögliche benutzen, um euren Rahmen zu gestalten. Ihr könnt Knöpfe oder Wolle aufkleben, ihr könnt Glitzer benutzen oder auch etwas zeichnen. Lasst eurer Kreativität freien Lauf.

3. Wenn ihr mit Basteln fertig seid und alles gut getrocknet ist, könnt ihr mit einem Locher ganz leicht zwei Löcher in den Rand machen. Natürlich nur an der Seite, an der euer Bild am Ende aufgehängt werden soll 🙂 Ihr fädelt ein Stück Wolle oder Kordel durch die Löcher und bindet die Enden zu einem Knoten zusammen. Zum Schluss klebt ihr euer Bild auf und euer Fotorahmen aus Pappe ist fertig!

Nächste Woche Donnerstag, 21.05. ist Vatertag. Möchtet ihr euren Papis eine kleine Freude machen? Hierfür steht am hinteren Eingang vom KiKo-Haus (nicht auf der Spielplatzseite) heute eine Basteltüte für einen Vatertagsgruß bereit.

Jeder von euch darf sich gerne eine nehmen! Hier geht`s auch zu der Bastelanleitung:

…. und ein weiteres Angebot: slow motion movies

Zeitlupenvideos mit dem Smartphone

…wolltet ihr schon immer einmal schnelle Ereignisse ganz langsam ansehen? Dann macht doch einmal ein paar slo-mo . slow motion movies / Zeitlupen Filme mit eurem Smartphone.

…anbei könnt ihr euch ein paar Beispiel Filme zum Nachmachen ansehen! Viel Erfolg!

slo-mo movie #1

slo-mo movie #2

slo-mo movie #3

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.