KiKo öffnet ab Montag nachmittags für Kinder – Besuch ist mit Anmeldung möglich

Endlich ist es soweit! Unter Auflagen und nach Absprache mit dem Amt für Soziale Arbeit öffnen wir ab Montag, 25. Mai wieder unsere Türen! Nach acht Wochen freuen wir uns SEHR darauf, euch alle wieder persönlich im KiKo zu begrüßen. Zwar hatten wir mit unserem vielfältigen Online-Angebot und kreativen Basteltüten zum Mitnehmen während des Lock-Down versucht den Kontakt zu euch aufrechtzuerhalten, aber das Haus durfte nicht betreten werden;(

Die letzten Tage nutzten wir intensiv, um allen behördlichen Auflagen für eine Wiedereröffnung gerecht zu werden. Mithilfe eines arbeitssicherheitstechnischen Beraters haben wir unseren Hygieneplan, den Reinigungsplan und die Gefährdungsbeurteilung sorgfältig überarbeitet. Die Räume des KiKo-Hauses wurden genau vermessen und danach Tische und Schränke gerückt. Denn der geforderte Mindestabstand der Sitzplätze von eineinhalb Metern muss bei den neuen Gruppenangeboten gewährleistet sein. Bei gutem Wetter können wir Bastel- und Spiel-Angebote auch im Freien, an Tischgruppen zwischen dem KiKo-Haus und Schuppen stattfinden lassen – natürlich nur mit Abstand.

Das neue Konzept, das aufgrund der Coronapandemie vom eigentlich offenen Konzept des KiKo stark abweicht, sieht vor, dass zwei Gruppen mit jeweils vier Kindern zeitgleich die pädagogischen Angebote des KiKo nutzen können – ohne sich im Haus zu begegnen. Damit möglichst viele Kinder erreicht werden können, wird die Besuchszeit begrenzt, so dass insgesamt 4 Gruppen am Tag den KiKo besuchen können: Die Besuchszeit der Gruppen 1 und 2 ist von 14:45 bis 16 Uhr, die Gruppen 3 und 4 finden anschließend von 16:30 bis 17:45 Uhr statt. Der KiKo bemüht sich, die Gruppen möglichst ähnlich zu besetzen umso die sozialen Kontakte je Kind überschaubar zu halten.

Ausnahmsweise, wegen der aktuellen Situation ist die Teilnahme am Angebot des „Offenen Treffs“ nur unter vorheriger Anmeldung per E-Mail unter mail@kindertreff-kostheim.de möglich. Name, Adresse und Telefonnummer müssen angegeben werden. Dies ist zur Sicherstellung einer möglichen Nachverfolgung von Infektionsketten entsprechend der behördlichen Vorgaben erforderlich. Auch müssen unsere Betreuer und die Kinder während des gesamten Besuchs einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Dieser Schutz ist von jedem Kind selbst mitzubringen und dient dazu, sich gegenseitig bestmöglich vor einer Ansteckung zu schützen.

Monika Ahrens ist angesichts der Wiedereröffnung zuversichtlich, dass das Angebot trotz der ungewohnten Umstände großen Anklang bei unseren Kindern und Eltern finden wird: „Wir sind uns unserer Verantwortung für unsere jungen Besucher und Besucherinnen und für unser Team sehr bewusst. Das steht vorne an! Aber wir wissen auch, wie sehr es sich viele Kinder wünschen, mal wieder ohne die Eltern das Haus zu verlassen und etwas mit ihren Freunden zu unternehmen und auch die Eltern werden diese Zeit zu nutzen wissen. Wir freuen uns, Kindern wieder den KiKo-Besuch ermöglichen zu können.“

Unser Wochenprogramm für nächste Woche:

Anmeldung ist ab sofort möglich. Nennt uns 2-3 Wunschtermine, damit wir euch auf jeden Fall in eine Gruppe einteilen können. Vielleicht möchtet ihr auch mit einem/r Freund/in zusammen kommen, dann teilt uns diesen Wunsch auch mit.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.